Licht im Advent

Einladen zum Innehalten und Besinnen, die Aktivitäten ein wenig bremsen und an christliche Traditionen anknüpfen, das möchte die Aktion „Licht im Advent“ der ev. Kirchengemeinde Schortens.

An 24 Stationen in der Gemeinde Schortens möchte sie mit dem Licht der Kerze, dem Licht der Worte, der Musik und einfach der Gemeinschaft von Menschen zur adventlichen Botschaft der Vorbereitung auf Weihnachten beitragen.

Das Licht wurde am 30. November in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche an der Osterkerze entzündet und gelangte über viele Stationen auch zum Verein Gattersäge Upjever e.V..

DSC_0844

Bei Kerzenschein, Apfelpunsch und Gebäck kamen Menschen unterschiedlicher beruflicher oder privater Erfahrung ins Gespräch, hielten inne beim Vortrag mehrerer Geschichten und verabschiedeten sich voneinander wie alte Freunde.

Die Veranstaltung sollte auch im nächsten Jahr fortgeführt werden, denn sie fordert Menschen auf, sich darauf einzulassen.

Sie lärmen, qualmen, stinken und begeistern trotzdem

Holzbearbeitung Motorsägenfreunde aus ganz Europa treffen sich im Forst Upjever

Es ist ohrenbetäubend laut da, wo sonst Besucher die Stille des Waldes genießen, rund um das Forsthaus Upjever haben sich mehr als 40 Freunde der Kettensäge aus ganz Europa zum 2. Oldtimermotorsägentreffen eingefunden und präsentieren ihre Schätze. Und irgendeine Säge ist eigentlich immer in Aktion und produziert neben Lärm, Qualm und Baumscheiben.

DSC_1266 2

Mehr als 200 Motorsägen haben die Enthusiasten mitgebracht und zeigen sie stolz den Besuchern. Und dabei geht es nicht um die modernen Geräte. Die alten Schätze sind die Stars der Ausstellung. Einer dieser Schätze ist sicherlich die „Dolmar Typ A“, Baujahr 1927, die erste Motorsäge dieses Herstellers überhaupt. Und sie hat schon alles, was eine moderne Säge auch hat. Hingucker sind auch die originellen Versionen. So hat ein Aussteller zwei Sägen mit Doppelmotor dabei, selbst gebaut natürlich.

„Sie lärmen, qualmen, stinken und begeistern trotzdem“ weiterlesen

Das Floß

Quelle und Urheber des Beitrages

Anfang 2010

Frei nach dem Titel dieses nur so nach Teer und Salzluft triefenden Liedes soll ein Floß entstehen, auf dem junge Menschen mit Behinderungen, die BetreuerInnen, die Männer von der Gattersäge aus Upjever, einige Väter und Freunde des Vereins zwar nicht in See, so aber zumindest in Küsten-nahen Gewässern kreuzen und die Wellen brechen wollen! Der  Sander Kanu- u. Segelverein  wird rechtzeitig zum Stapellauf dabei sein.

Ist das nun gelebte Integration, nur eine Illusion oder gar Kokolores?

27.07.floss_.1

Nachdem man sich auf den Bauplan von Holger Krahe (Chefplaner, Konstrukteur, Sägemüller bei der Gattersäge sowie auch Vereinsmitglied) geeinigt hatte, ging es auch schon bald los:

1. Termin im Forst Upjever : 13.03.2010, 11:00 bei der Gattersäge in Upjever. Danke an dieser Stelle schon mal an den Revierförster, dass auch die Forstverwaltung mitmacht.

„Das Floß“ weiterlesen