Benzin, Schweiß und Öl – wenn alte Technik begeistert

Oldtimermotorsägentreffen bei Jever

Das 15. Internationale Oldtimersägen-Treffen findet am 1. und 2. Juni wieder am Forsthaus Upjever, Krongutsallee 54, Schortens mitten im historischen Upjever Forst der Niedersächsischen Landesforsten statt. Am Samstag, den 1. Juni, treffen sich die Sammler und Tüftler zum Erfahrungsaustausch und die Gattersäge ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Interessierte Besucher sind herzlich willkommen.

Am Sonntag, den 2. Juni, präsentieren die Sammler ihre Kollektionen, so dass sich die Besucher ein Bild von den verschiedensten technischen Entwicklungen machen können. Dazu gibt es ein breites Rahmenprogramm, bei dem auch so manche der historischen Sägen in Betrieb genommen wird. Neben der historischen Gattersäge werden Rückepferde im Einsatz gezeigt.  Baumkletterer und Motorsägenschnitzer zeigen ihr Können. Angebote für Kinder und Familien durch die Waldpädagogen der Landesforsten fehlen ebenso wenig, wie Waldführungen mit dem Förster. Für das leibliche Wohl ist am Sonntag gesorgt. Der Eintritt zur Veranstaltung, die auch von der Stadt Schortens unterstützt wird, ist frei. Die Schirmherrschaft hat der Niedersächsische Umweltminister Olaf Lies übernommen, der die Veranstaltung auch eröffnet.

Der Nimbus des Holzfällers bezieht sich zumeist auf harte und gefährliche Arbeit in freier Natur. Doch schon seit gut einhundert Jahren versucht man, diese Arbeit durch den Einsatz von motorgetriebenen Sägen zu erleichtern. Menschlicher Erfindergeist brachte die unglaublichsten Sägetechniken hervor, aus denen sich über einen langen Zeitraum die heutige Einmann-Motorsäge entwickelte.

Vorbereitungstreffen der Organisatoren am Forsthaus Upjever: v.li. Rainer Städing, Nieders. Landesforsten; Sammler Peter Schlicht; Peter Thieman und Klaus Homola, Gattersägeverein; Sammler Gerrit Leiner und Frank Lambrecht
Mit dem frisch gedruckten Veranstaltungsplakat: v.li. Rainer Städing, Niedersächsische Landesforsten und Peter Thiemann, Gattersägeverein Upjever

Fotos (Landesforsten)

Die Fotos im druckfähigen Format und den Pressetext finden Sie hier.

Sammler solcher alten Motorsägen treffen sich jährlich an wechselnden Orten in Europa. In diesem Jahr hat Sammler Peter Schlicht aus der Wesermarsch zum dritten Mal seine Sammlerkollegen in den Nordwesten eingeladen. Unterstützt von der Stadt Schortens, dem Gattersägeverein Upjever e.V. und den Niedersächsischen Landesforsten treffen sich am 1. und 2. Juni die Oldtimersäge-Enthusiasten am Forsthaus Upjever in Schortens. „Ich rechne mit bis zu dreißig Sammlern aus Deutschland, Skandinavien, Frankreich und der Schweiz“, so Peter Schlicht, der als gelernter Forstwirt vor über 30 Jahren mit dem Restaurieren alter Sägen begonnen hat und auch regelmäßig in Fachzeitschriften publiziert. Bereits 2009 und 2014 holte der Sammler seine Kollegen nach Upjever.

An dem Wochenende öffnet auch der Gattersägeverein sein erweitertes Gebäude auf dem Gelände am Forsthaus Upjever. „Wir werden unser Horizontalgatter vorführen, das älter ist, als so manche Oldtimersäge. Dazu zeigen wir die noch im Aufbau befindliche historische Tischlerwerkstatt“, so Vorsitzender Klaus Homola.

„Die europaweit vernetzten Sammler und der Gattersäge-Verein halten die Geschichte und das Wissen um die Forst- und Holztechnik in einer Art und Weise lebendig, wie es ein Museum kaum leisten könnte“, stellt Rainer Städing, Regionaler Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten fest. „Daher unterstützten wir gerne das sonntägliche Rahmenprogramm mit verschiedenen Angeboten vom Rückepferd über Motorsägenschnitzkunst bis hin zu Exkursionen in unseren Wald.“

Quelle:
Rainer Ständing
Regionaler Pressesprecher Niedersachsen-West
Niedersächsische Landesforsten 
Vechtaer Str. 3 | 26197 Ahlhorn
fon 04435-9307 19
mob 0170-9214691
mail: rainer.staeding@nfa-ahlhorn.niedersachsen.de
www.landesforsten.de

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.