Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung des Vereins Gattersäge Upjever war wie in den Vorjahren gut besucht. 31 von insgesamt 83 Mitgliedern fanden sich am Donnerstag im Restaurant „Zum Forsthaus Upjever“ ein, um den Bericht des Vorsitzenden und der weiteren Vorstandsmitglieder zu hören.
Kurz gesagt: Der Verein steht auf gesunden finanziellen Füßen und hat im Jahr 2016 einen Anbau an den Sägeschuppen gestemmt, auf den die Mitglieder mehr als stolz sind.
Viele Helfer waren handwerklich daran beteiligt und auch einige finanzstarke Sponsoren unterstützten den Verein beim kostenaufwendigen Aufbau für das Ständerwerk.
Am 30. Dezember 2016 konnte der Anbau geschlossen werden und im neuen Gebäude soll nun in den kommenden Monaten eine historische Tischlerei entstehen, deren Komponenten einige der aktiven Mitglieder in den vergangenen Jahren sammeln konnten. Und weil einige der Maschinen keine eigene elektrische Antriebsmöglichkeit haben, sollen die bis zu 100 Jahre alten historischen Maschinen über eine Transmissionswelle angetrieben werden.

Winterfest 2017

Das Fest der Mitglieder oder "Winterfest" fand auch in diesem Jahr großen Zuspruch. Nach einen Spaziergang durch den Upjeverschen Forst - Informationen über den Forst gab Schriftführer Hans-Peter Thiemann - fanden sich die Mitglieder im Forsthaus Upjever ein und genossen bei Grünkohl und Updröögt Bohnen sowie vielen Gesprächen eine gemütliche Zeit.

Bilder von Klaus Homola

DSC_0340DSC_0342DSC_0343

Bilder von Dieter Knutzen

Qualifizierung zum freiwilligen Sägemüller

Kurs an der Volkshochschule Schortens – H 4004

"Ausbildung zum Freiwilligen Sägemüller" an der Gattersäge:
Sonnabend, 20. August, 9 Uhr bis 17.15 Uhr
Sonntag, 21. August, 9 Uhr bis 14.15 Uhr
Sonnabend, 03. September, 9 Uhr bis 17.15 Uhr
Sonntag, 04. September, 9 Uhr bis 14.15 Uhr
Kosten: Bei 10 Teilnehmern 57 Euro, bei 7 bis 9 Teilnehmern 67 Euro, 6 Teilnehmer 87 Euro.
Kursort: Schortens, Gattersäge (Forsthaus) Upjever, Krongutsallee

Dozententeam: Ralph Habersetzer, Raimund Baust, Peter Homfeldt, Holger Krahe und Klaus Homola

Der Verein Gattersäge Upjever e.V. besteht seit 2005 und betreibt im Upjeverschen Forst in Schortens eine sogenannte Horizontalgattersäge. Diese wird von Freiwilligen Sägemüllern betrieben, die an zwei Wochenenden im Monat ehrenamtlichen Dienst an der Säge leisten. Da wir weitere Freunde sowie Mitglieder unseres Vereins mit der Säge vertraut machen wollen, bieten wir eine Qualifizierung zum freiwilligen Sägemüller an, um kulturelles Erbe zu retten. Eine Gattersäge verarbeitet Baumstämme zu Brettern oder Balken. Die Säge am Forsthaus Upjever ist eine Horizontalgattersäge, die mit einem Sägeblatt arbeitet. Diese Sägen sind schon seit dem 13. Jahrhundert bekannt und wurden immer modernisiert. Heute gibt es nur noch sehr wenige Sägen dieser Art. Um eine Sägemühle verstehen und richtig einsetzen zu können, ist es notwendig, neben Werkzeugen und Maschinen, auch das zu sägende Holz zu kennen. Inhalte: – Allgemeines zum Sägen – Holzarten – Holz verarbeiten – Sägewerk/ Maschinen – Sägetechniken – Sägeblätter und „Zahnpflege“ – Sicheres Arbeiten.

Die Anmeldung ist unter diesen Rufnummern ab sofort möglich.